Sollte in jedem Kinderzimmer ein CD-Player zu finden sein?


Sollte in jedem Kinderzimmer ein CD-Player zu finden seinJeder von uns hat ein Lieblingslied. Ob AC/DC, Schlager oder Mozart – vielleicht haben deine Eltern während der Schwangerschaft schon Einfluss auf deinen Musikgeschmack genommen, indem sie dir den entsprechenden Song wieder und wieder vorgespielt haben? Denn schon im Mutterleib kann das ungeborene Kind bereits hören. Musik hat nicht nur einen beruhigenden Effekt auf Kinder – sondern bietet noch eine Reihe weiterer Vorteile.

In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, wie wichtig Musik für die kindliche Entwicklung ist, und warum in jedem Kinderzimmer ein CD-Player stehen sollte.

 

Ursprünge der Musik

Musik gibt es wahrscheinlich schon seit es Menschen gibt. Sie ist ein untrennbarer Teil einer jeder Kultur. Es wird vermutet, dass sich die anatomischen Voraussetzungen für den Gesang bereits vor ca. 2 Millionen Jahren entwickelt haben. Schon in der Jungsteinzeit gab es erste tönerne Instrumente wie Rasseln in Menschen- oder Tierform. Das älteste bekannte Musikinstrument stammt von der Schwäbischen Alb und ist eine Flöte, wahrscheinlich ca. 35 000 Jahre alt.

 

Doch warum gibt es überhaupt Musik?

Offensichtlich ist unser Gehirn dazu in der Lage, Musik zu genießen und auch selber zu „produzieren“. Es hat den Anschein, dass diese Fähigkeit nicht dazu notwendig ist, dass der Mensch überlebt. Warum also hören wir heute noch gerne Musik und singen?

Lange Zeit haben Wissenschaftler geglaubt, diese Fähigkeit des Menschen sei nur ein „evolutionäres Abfallprodukt“ der Sprache. Doch mittlerweile geht man davon aus, dass Musik und Sprache auf eine gemeinsame Vorgänger-Kommunikation zurückgehen, die zwar noch nicht aus Wörtern bestand, aber bereits sehr musikalisch war. Denn: Der Zweck der Sprache ist es, Informationen mitzuteilen. Bei der Musik ist dies allerdings viel mehr. Musik spricht andere Hirnareale an, die bei Sprache nicht aktiviert werden.

Warum genau Menschen gerne musizieren, ist noch nicht abgeschlossen geklärt. Dass Musik aber einen positiven Einfluss auf uns Menschen hat, ist aber unbestritten.

 

Ab wann können Menschen hören?

Die Fähigkeit zu hören entwickelt sich nicht erst ab dem Moment der Geburt. Schon ab der 24. Woche der Schwangerschaft, etwa zeitgleich mit der ersten Öffnung des Augenlids, reagiert das Bays auf Töne von außen und auf die Geräusche des Körpers der Mutter (zum Beispiel den Herzschlag). Gegen Ende der Schwangerschaft ist der Hörsinn dann endgültig abgeschlossen und das Kind ist in der Lage, verschiedene Tonhöhen und Sprachmuster zu unterscheiden.

Der Hörsinn ist damit der dritte Sinn der sich entwickelt. Zuerst ist der Fötus in der Lage zu fühlen, vor allem mit den Lippen. Dann entwickelt sich der Sehsinn, etwa zeitgleich der Hörsinn. Schließlich entwickelt sich der Geschmacksinn, und dann der Geruchssinn.

 

Dies lässt die Frage aufkommen: Wie wichtig ist Musik für die Entwicklung von Kindern?

Nicht nur wegen des „Mozart-Effekts“ lassen Mütter ihren ungeborenen Kindern klassische Musik stundenlang vorspielen. Doch welche Auswirkungen hat Musik wirklich?

 

Auswirkungen von Musik auf Kinder

Verschiedene Experimente haben gezeigt, dass Babys schon im Mutterleib auf Musik mit Beruhigung reagieren und diese auch nach der Geburt wiedererkennen.

Musik hilft aber nicht nur im Mutterleib Spannungen abzubauen. Außerdem hilft sie, die motorische Entwicklung des Kindes, seinen Intellekt und die Regulation seiner Emotionen zu fördern.

Für die Gesamtentwicklung der Intelligenz ist es gut und hilfreich, wenn Kinder innere Musik abrufen und wieder umsetzen können. Die Gedächtnisleistungen verbessern sich, wenn Kinder Musikstücke auswendig lernen.

Und besonders wichtig: Untersuchungen haben gezeigt, dass auch die Sprachentwicklung der Kinder besser und schneller abläuft, wenn sie viel Musik hören. Und damit auch steigert sie gleichzeitig die geistige Beweglichkeit, also die Fähigkeit, sich schnell von einem Gedanken auf den nächsten einzustellen.

Doch nicht nur das reine Musik hören ist wichtig für die Entwicklung von Kindern, sondern auch selber Musik zu machen, mit Hilfe eines Instruments oder der eigenen Stimme.

Experten empfehlen, dass Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren beginnen können, ein Instrument zu spielen, vorher sei musikalische Früherziehung hilfreich.

Durch gemeinsames Musizieren gewinnt das Kind ein Gruppengefühl und lernt, wie man als kleiner Teil eines großen Ganzen etwas bewirken kann, wie zum Beispiel bei der Mitgliedschaft in einem Chor oder einer Band. Dies fördert die Kreativität des Kindes und seine sozialen Fähigkeiten.

 

Sollte also in jedem Kinderzimmer ein CD-Player zu finden sein?

Wir finden: Ja!

Musik hat einen unglaublichen Wert, was die Entwicklung der geistigen, sozialen und sprachlichen Fähigkeiten betrifft. Neben dem Genuss des reinen Musikhörens, kannst du mit deinem Kind natürlich auch die Lieblingslieder mitsingen und mittanzen.

 

Und welche CD-Player eignen sich für Kinder besonders?

Vor allem tragbare CD-Player eignen sich bestens für Kinder, da sie kostengünstiger und platzsparend sind. Außerdem ist man damit sehr flexibel, zum Beispiel bei Kindergeburtstagen im Freien. Aber auch CD-Player in Kompaktanlagen eignen sich hervorragend für das Kinderzimmer!

Es gibt ein breites Angebot an CD-Playern für Kinder in verschiedenen Designs und Farben. So gibt es zum Beispiel Geräte mit typischen Mädchenmotiven, wie Disneys „Eisprinzessin“ oder Abspielgeräte in pinkem Design, die speziell für Mädchen gestaltet wurden. Natürlich gibt es auch CD-Player für Jungs, zum Beispiel bei einem CD-Spieler, der eher in der Farbe Blau gehalten ist oder im „Simpsons“-Design gestaltet wurde. Aber natürlich geht das Ganze auch umgekehrt!

Auch für Kleinkinder gibt es besondere Angebote. Solche CD-Player sind vom Design speziell für Kleinkinder gestaltet und enthalten teilweise Lernprogramme bei denen die Kleinen einfache Lieder oder auch das Alphabet lernen können. Und manche Geräte enthalten sogar Mikrofone und haben eine Aufnahmefunktion, damit die Kids bei ihren Lieblingssongs gleich mitsingen können!

 

Zusammengefasst: Mit CD-Playern förderst du die ideale Entwicklung deines Kindes

Musik ist so alt wie der Mensch und vorhanden in jeder Kultur. Sie ist kein Abfallprodukt der Evolution, wie Wissenschaftler lange glaubten. Musik verbindet und drückt Emotionen aus. Vor allem bei Ungeborenen und Kindern trägt sie wesentlich zur Förderung der sozialen, geistigen und sprachlichen Fähigkeiten bei.

Durch den Kauf eines CD-Players wird dein Kind lange Freude an Hörbüchern haben und seinen ganz eigenen Musikgeschmack entwickeln – und ganz spielerisch nebenbei noch seine geistigen, sozialen und sprachlichen Fähigkeiten entwickeln. Wenn doch nur alles so einfach wäre!

Nachfolgend finden Sie die Produkte die ich bei AMAZON empfehlen kann. Wenn Sie die Produkte über diese Seite in Ihren Warenkorb legen, unterstützen Sie mich, da ich eine kleine Provision erhalte.

Vielen Dank schon mal für Ihre Unterstützung
Werbung:

[:]

Sollte in jedem Kinderzimmer ein CD-Player zu finden sein?
Durchschnitt 5 von 1 Rezensionen