Weihnachtsgeschenke für Jugendliche *<|:-{)}


Das richtige Weihnachtsgeschenk für Jugendliche zu finden…. Als meine Kinder kleiner waren haben wir immer etwas gefunden. Bücher, Lego, Playmobil usw. Es gab eine riesige Auswahl und für jeden Geldbeutel etwas. Vor allem haben sich die Kinder leicht begeistern lassen und haben sich meistens über jedes Geschenk gefreut. Nach und nach wurden die Geschenke weniger aber dafür teurer.

Heute, in der Zeit der Pubertät und der Rebellion wird die Auswahl durch die Kinder schon eingeschränkt: „Ich wünsche mir eine PS4, XBOX, einen Hund oder ein Motorrad. Ansonsten nur Geld. Dann kann ich es mir zur Not auch selber kaufen, falls ich es nicht geschenkt bekomme.“    Erpressung? – vielleicht 😉

Also was tun? Schenken wir einfach nur Geld. Damit die Kinder erleben wie es ist kein echtes Geschenk zu bekommen. Damit sie nächste mal mehrere Wünsche zur Auswahl stellen? Oder doch einfach das Geschenk was sie sich gewünscht haben obwohl wir dagegen sind? Noch mehr Technik wo schon so viel Zeit am Handy, Computer usw. verbracht wird. Da sind doch neue Auseinandersetzungen vorprogrammiert. Von wegen wann wieviel gespielt werden darf usw. Vor allem sind ja die meisten Spiele die gewünscht werden außerhalb der Altersbeschränkung. Und bei dem Hund, wer bleibt nachher wirklich an der Arbeit und der Verantwortung hängen. Und es beeinflusst die gesamte Familie im täglichen Leben, Urlaub usw. Das Motorrad ist so oder so viel zu gefährlich. Vielleicht doch besser einfach ein Geschenk suchen was sich die Kinder nicht offen kundig gewünscht haben sich aber vielleicht doch darüber freuen würden. Oder einfach nur etwas was sie gebrauchen können aber sich nicht mal selber kaufen würden wie ein paar neue Socken.

Weihnachtsgeschenke sind besondere Geschenke.

Weihnachten sollte eine besonders schöne Zeit mit der Familie sein. Kein Alltagsstress, viel Zeit gemeinsam mit der Familie genießen. Wieder ein Stückchen enger zusammenrücken. Es ist die Zeit in der die Erziehung nicht ganz so im Vordergrund stehen soll. Sich auf den anderen einlassen und mit in die Welt der Kinder eintauchen. Das kommt im Alltag immer zu kurz. Jemandem eine Freude zu bereiten mit etwas von dem man selbst vielleicht nicht überzeugt ist, ist manchmal nicht ganz einfach. Ich glaube aber es tut der Beziehung sehr gut sich darauf ein zu lassen (sofern es finanziell möglich ist). Aber nicht einfach nur schenken, sondern sich gemeinsam mit dem Geschenk beschäftigen und darüber neue Verbindung aufbauen. Pubertät ist eine Zeit der Veränderung für alle beteiligten und gerade dann sind Vertrauen und eine gute Verbindung notwendig um so weit wie möglich positiven Einfluss zu nehmen.

Nach zu geben und einen großen Wunsch zu erfüllen bedeutet nicht, das die Kinder automatisch glauben sie bekommen immer das was sie wollen. Das erleben sie ja auch anders im Rest des Jahres. Wenn es finanziell nicht möglich ist, ist ein offenes Gespräch darüber sicher das beste. Vor allem um die Alternativen heraus zu bekommen.

Es gibt auch kleinere Weihnachtsgeschenke die zum Wunsch passen wie z. B.: Bücher, Zeitschriften, Veranstaltungen die man gemeinsam besuchen kann.

Das wichtigste ist sicher das die Erwartungen nicht enttäuscht werden. Wenn die zu hoch sind sollte man vorher daran arbeiten diese an zu passen.

In diesem Sinne eine schöne Weihnachtszeit.

 

Wer noch schnell ein Weihnachtsgeschenk bestellen möchte und uns unterstützen möchte, nutzt einfach diese Werbung:

Einen Tollen Artikel habe ich dazu auch in der Süddeutschen Zeitung gefunden.

Vielen Dank

Weihnachtsgeschenke für Jugendliche *<|:-{)}
Durchschnitt 5 von 1 Rezensionen